Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

5 Tabus für's Bewerbungsgespräch

5 Tabus für’s Bewerbungsgespräch

| Am 02. Feb 2016

Schon als Kind lernt man: Man darf nicht lügen. Als Erwachsener kann dir lügen sogar eine Freundschaft oder den Job kosten. Bei einer neuen Umfrage von CareerBuilder wurden 2.500 Personaler gefragt, welche 5 Verhaltensweisen für sie ein absolutes Tabu im Bewerbungsgespräch sind. Wenig überraschend ist Lügen hier auf Platz eins.

Lügen

road-sign-464651_1920

Lügen haben kurze Beine | geralt, pixabay.com

Wenn man nervös ist oder sich unsicher fühlt, greift man gerne mal zu einer kleinen Notlüge um besser dazustehen. Natürlich ein absolutes „No-Go“ für Personaler, das sagen laut Umfrage jedenfalls zwei Drittel der Befragten. Verkneife dir also lieber die kleine Lüge und bleib bei der Wahrheit. Du solltest vor allem nicht bei deinen Fähigkeiten lügen. Es macht nicht wirklich Sinn für einen Job eingestellt zu werden, den du gar nicht ausüben kannst. Auch über Noten und Praxiserfahrungen solltest du immer die Wahrheit sagen. Sowas kommt am Ende sonst doch noch raus und dann wird’s unangenehm!

Einen Anruf entgegennehmen oder eine Nachricht schicken

telephone-586268_1920

Texten ist tabu | niekverlaan, pixabay.com

Mal kurz während dem Bewerbungsgespräch ein Anruf entgegennehmen? Kommt bei 68 % der Befragten gar nicht gut an! So jemandem würden Personaler keinen Job anbieten. Es zeugt von einer unprofessionellen und unhöflichen Art. Auch wenn es sich um einen Notfall handeln sollte, zeigt dein Verhalten, dass du nicht 100 % bei der Sache bist und dich leicht ablenken lässt. Außerdem macht es den Eindruck, als würdest du das Bewerbungsgespräch gar nicht ernst nehmen. Also Smartphone vor dem Bewerbungsgespräch lautlos stellen und mal für kurze Zeit der realen Welt deine Aufmerksamkeit schenken.

Arrogantes Auftreten

frog-881655_960_720

60 % der Personaler sehen arrogantes Auftreten als „Dealbreaker“ an. Ist ja auch verständlich, niemand möchte mit einem arroganten Kollegen zusammenarbeiten. Die Persönlichkeit spielt eben auch eine wichtige Rolle und die Zusammenarbeit im Team muss funktionieren, da ist Arroganz fehl am Platz.

Unpassende Kleidung

crocs-930175_1280

Crocs zu Hause lassen | MAKY_OREL, pixabay.com

„Kleider machen Leute“ – scheinbar scheint das wirklich zu stimmen. Wenn Bewerber mit unpassender Kleidung zum Bewerbungsgespräch erscheinen, lehnen 50 % der Personalmanager den Kandidaten sofort ab. Kleidung sagt eben doch ein bisschen was über die Persönlichkeit aus, darüber wer du bist und wie du dich selbst siehst. Dein Look sollte also professionell und gepflegt aussehen.

Schwören

pinky-swear-329329_1280

„Ich schwöre!“ | cherylholt, pixabay.com

Auf keinen Fall beim Vorstellungsgespräch schwören. Willst du damit betonen, dass etwas wirklich so ist? Tust du leider nicht, es lässt nur an deinen Kommunikationsfähigkeiten zweifeln. Das finden jedenfalls 50 % der Personalmanager und würden einen Bewerber, der beim Vorstellungsgespräch schwört nicht einstellen.


 

Jetzt bist du für das Bewerbungsgespräch gewappnet und brauchst nur noch den passenden Job.

STUDENTENJOBS

BEITRAGSBILD: zak suhar, pixabay.com

Julia Forster

About Julia Forster

Julia Forster studiert seit 2013 Kommunikation und Medienmanagement in Karlsruhe. Seit September 2015 ist sie Teil des Campusjägerteams und kümmert sich um Marketing, Social Media und operative Aufgaben.

Kommentar schreiben

 

Hast du's drauf?

 

Campusjäger ist Headhunting für talentierte Studenten.

 

Wir sind dein Ansprechpartner für eine steile aber stressfreie Karriere und unterstützen dich bei der Suche nach Praktika, Werkstudentenjobs oder dem perfekten Berufseinstieg.



Jetzt anmelden!