Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

2 Kommentare

StipendiumPlus - Voraussetzungen, Kriterien und mehr

StipendiumPlus – Voraussetzungen, Kriterien und mehr

| Am 01. Dez 2015

Du hast das richtige Stipendium für dich noch nicht gefunden? Dann ist es vielleicht heute dabei! Das StipendiumPlus setzt sich aus 13 Begabtenförderungswerken zusammen, die Auswahl an Schwerpunkten und Interessen ist also groß. Neben weltanschaulich neutralen Werken findest du auch Stiftungen, die politisch oder religiös orientiert sind. Das StipendiumPlus vertritt also ein breites Feld an Ansichten, bei dem für jeden etwas dabei ist. 

Wer bekommt’s?

Studierende oder Promovierende an deutschen Hochschulen oder Universitäten können sich für das Stipendium bewerben. In Ausnahmefällen werden sogar Studenten ausländischer Hochschulen angenommen. Drei Voraussetzungen solltest du mitbringen: Begabung, Engagement und Persönlichkeit. Diese 3 Worte darfst du aber nicht falsch verstehen.

StipendiumPlus betont, dass die Mythen rund um Stipendien auf ihres nicht zutreffen. Die Kandidaten müssen keine Eins mit Sternchen im Zeugnis vorweisen können und du musst auch nicht eine eigene Bürgerinitiative gegründet haben. Was zählt ist, dass du ein kluger Kopf mit Persönlichkeit bist und dich eben auch gerne sozial oder gesellschaftlich engagierst, sei es bei der Freiwilligen Feuerwehr oder als Mitglied des Studierendenausschusses deiner Uni.

Was bekomme ich?

Egal für welches Werk du dich entscheidest, du bekommst von jedem gleich viel Geld. Das sind maximal 670€ im Monat für ein Grundstipendium. Zusätzlich gibt es noch 300 € Büchergeld dazu. Promovierende haben sogar die Chance auf bis zu 1050€ monatlich.  Auch Auslandsaufenthalte werden finanziell unterstützt. Neben der finanziellen Hilfe wirst du von Vertrauensdozenten an deiner Hochschule betreut und du kannst dich durch Seminare und Tagungen fortbilden.

Die individuelle und persönlich Betreuung steht für das Team von StipendienPlus ganz oben. Egal ob du Probleme in der Uni, mit der Familie oder gesundheitlich hast, du stehst mit deinen Sorgen nicht allein da, sondern wirst in allen Bereichen unterstützt.
Um auch auf Dauer das Stipendium zu erhalten, wird regelmäßig ein Bericht über den Verlauf des Studiums/der Promotion gewünscht.

students-702094_1920

Nicht nur materiell profitieren | rosamielsch, pixabay.com

Wann und wie kann ich mich bewerben?

Bewerben kannst du dich zu jeder Zeit. Je schneller du bist, umso länger wirst du natürlich gefördert. Du musst dich dabei selbst bei dem Werk deiner Wahl bewerben. Nähere Hinweise findest du dann auf der speziellen Seite der Stiftung. HIER kannst du dich zum Beispiel näher über die sdw informieren, HIER erfährst du alle wichtigen Details zur Bewerbung für das Deutschlandstipendium.

Zuerst solltest du dich auf jeden Fall gründlich über die ausgewählte Stiftung informieren. Grundsätzlich wird gefordert, einen Bewerbungsbogen auszufüllen, Lebenslauf, Gutachten und Zeugnisse mitzuschicken. Außerdem solltest du folgende Fragen beantworten: Wer bist du? Welche Werte vertrittst du? Warum passt ausgerechnet diese Stiftung zu dir?
Danach muss jeder Bewerber ein Auswahlverfahren durchlaufen.

Wie kommt das Stipendium in meinem Lebenslauf an?

Je nachdem für welche Stiftung du dich entscheidest, hat das Stipendium verschiedene Auswirkungen in deinem Lebenslauf. Bist du Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung zeigt das, dass du politisch engagiert ist. Deine Unterstützung durch die sdw (Stiftung der deutschen Wirtschaft) beweist deinen Unternehmergeist beweist. In jedem Fall unterstreicht das Stipendium deine Persönlichkeit und deine Interessen.

Welche Besonderheit gibt es?

Die große Besonderheit an StipendiumPlus ist, dass es Bestandteil einer „pluralistischen Bildungs- und Wissenschaftsförderung“ ist. Trotz der verschiedenen Stiftungen und Ausrichtungen vertritt StipendiumPlus als Gemeinschaft jedoch gemeinsame Vorstellungen. Darunter zählen Individualität, Chancengleichheit und gesellschaftliche Verantwortung. Durch zahlreiche Seminare kommen die unterschiedlichsten Stipendianten zusammen und du lernst Leute aus allen Bereichen und in unterschiedlichen Lebenslagen kennen.

Von einem Stipendium kannst du also nur profitieren, deshalb versuch mal, die Mythen über das unerreichbare Stipendium zu vergessen und versuch dein Glück mit StipendiumPlus.

 


Du willst deinen Horizont durch einen Nebenjob oder eine Werkstudententätigkeit erweitern? Hier findest du Jobs in allen Bereichen und Branchen:

STUDENTENJOBS

 

BILD: BlueOlive, pixabay.com

Julia Forster

About Julia Forster

Julia Forster studiert seit 2013 Kommunikation und Medienmanagement in Karlsruhe. Seit September 2015 ist sie Teil des Campusjägerteams und kümmert sich um Marketing, Social Media und operative Aufgaben.

Kommentare

  1. Hi Julia,

    sehr coole Infografik! :-)

    Ich finds gut, dass du den Mythos angesprochen hast, man müsse als Studentin oder Student immer nur Topnoten haben und zu den besten 3 % gehören. Die Persönlichkeit spielt die entscheidende Rolle. Und natürlich, dann man sich ein bisschen engagiert und sich bei der Bewerbung geschickt anstellt.

    Schöne Grüße
    Tim

    • Julia Forster

      Vielen Dank für dein Feedback Tim :)

Kommentar schreiben

 

Hast du's drauf?

 

Campusjäger ist Headhunting für talentierte Studenten.

 

Wir sind dein Ansprechpartner für eine steile aber stressfreie Karriere und unterstützen dich bei der Suche nach Praktika, Werkstudentenjobs oder dem perfekten Berufseinstieg.



Jetzt anmelden!